Nachrichten aus Dorsten

Fritz erklärt die Welt: Warum habe ich Haare auf dem Kopf?

Endlich ist mal wieder richtig Sommer. Finde ich.
Dieses Jahr fühlt sich der Sommer irgendwie viel mehr nach Sommer an als letztes Jahr. Viel weniger Wolken, mehr Sonne, es ist heißer, alle Pflanzen sind total grün, die Kornfelder sind richtig golden.

Aber die ganze Sonne kann auch schädlich sein, das wisst ihr ja bestimmt. Wie gut, dass wir Haare haben, die unseren Kopf vor zu viel Sonnenstrahlen schützen. Zumindest eine Zeitlang, irgendwann muss man eine Mütze tragen. Wenn es zu heiß wird, schützt selbst die dichteste Mähne nicht vor Sonnenstich.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

3. Sponsorenlauf der Lebenshilfe Dorsten

Laufend etwas bewegen

Unter dem Motto „Laufend etwas bewegen“ können sich Laufbegeisterte ab sofort auf den 3. Sponsorenlauf der Lebenshilfe Dorsten freuen. Dieser findet am Samstag, 08.09.2018, statt. Los geht’s bereits um 10:00 Uhr auf dem Sportplatz der St. Ursula Realschule. Mit dem Sponsorenlauf wird erneut der Ersatzbau der Wohnstätte Villa Keller unterstützt. Die unter Denkmalschutz stehende Villa der Lebenshilfe entspricht leider nicht mehr den heutigen Standards des Wohn- und Teilhabegesetzes. 

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Projekt in Barkenberg: Auf Wiedersehen Utopia – zurück in die Stadt der Zukunft

Einen ungewöhnlichen Blick auf Geschichte und Gegenwart von Barkenberg, der „Neuen Stadt Wulfen“, werfen Masterstudierende der Technischen Universität Berlin / Institut für Architektur ab Samstag, 25. August, mit dem Projekt „Auf Wiedersehen Utopia – zurück in die Stadt der Zukunft“.

Unter der Projektleitung von Prof. Jan Kampshoff errichten sie einen sehenswerten Pavillon, organisieren dazu eine Programmwoche mit Vorträgen und Diskussionen. Die Bürgerinnen und Bürger der Neuen Stadt sind herzlich dazu eingeladen, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Neue Technik im Bürgerbüro spart Bürgern Zeit

Die Stadt Dorsten bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern einen zusätzlichen Service: Im Bürgerbüro, Haltener Straße 5, 46284 Dorsten wurde jetzt eine Speed-Capture-Station durch die W. Lause GmbH aus Schwaig installiert.

Dieses hochmoderne Selbstbedienungs-Terminal erlaubt es dem Benutzer, innerhalb weniger Minuten sein biometrisches Foto, seine Fingerabdrücke und seine Unterschrift erfassen und digitalisieren zu lassen. Dadurch sparen Bürger Zeit bei der Beantragung und Erstellung von Personaldokumenten, wie z.B. dem Personalausweis oder dem Reisepass.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Triosence im LEO

Dieses Klaviertrio hat in USA, Brasilien, Japan, Taiwan, Malaysia, Spanien, Norwegen, Türkei, Libanon und Albanien gespielt und ist einer der erfolgreichsten Jazz-Importe Deutschlands.

Seit der Entstehung 1999 hat triosence in Deutschland so ziemlich alles abgeräumt, was es an Jazzpreisen zu gewinnen gibt. Über die Jahre hat die Band einen unverwechselbaren eigenen Stil entwickelt, den sie selbst als songjazz bezeichnet.

Freitag, 14. September im LEO, Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr
Tickets: 12 Euro 22 Euro inkl. MwSt., Abendkasse: 26 Euro, (ermäßigt alle unter 25 Jahren) 14 Euro
Tickets unter publicjazz.de/schedule/triosence/

 

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Programm "Oude Marie" im August

Das Schaukelbaum-Team lädt herzlich ein zu folgenden Veranstaltungen:

17. August ab 19:00 Uhr
Fayzen aus Hamburg mit goldenem Pop

18. August ab 19:00 Uhr
Jah Culture aus Jamaica mit energetischem Reaggae from the Rootd of Jamaika

24. August ab 19:00 Uhr
einKlang aus Dortmund mit Crossover-Ska

25. August ab 16 Uhr
Tag der Trinkhallen mit Stefan Vieth, Ruhrgebietskulur mit Live-Musik

32. August ab 18:00 Uhr
Ein besonderer Abend mit dem Essener Label "Weltgast" und der Indie-Pop-Band DOTE

Der Eintritt zu allen Programmpunkten ist frei!

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

„Ich bleib ja in Schermbeck“

Nach 41 Jahren geht Schermbecks Dienstälteste Ärztin in den Ruhestand, aber nicht weg

„Ich bin jeden Morgen gerne und motiviert zur Arbeit gegangen“ – wer kann das schon von sich sagen? Dr. Hille Ammenwerth ist Ärztin aus Leidenschaft und verabschiedet sich nach 41 Jahren als Schermbecks Hausärztin von ihren Patienten. Doch sie weiß ihre Praxis in guten Händen, denn mit Sohn Helge, Schwiegertochter Philine und Katrin Thiehoff hat sie ihre Nachfolge gut aufgestellt. 

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Tag der Trinkhallen am 25. August 2018

Mehr als 250 Künstlerinnen und Künstler an 50 Programm-Buden, fünf Programmsparten und ein ganzer Tag ganz im Zeichen der Budenkultur: Am 25. August 2018 von 15 bis 22 Uhr feiert das Ruhrgebiet zum zweiten Mal den Tag der Trinkhallen, gefördert durch den Regionalverband Ruhr (RVR) und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

An den 50 ausgewählten Trinkhallen gibt es auch in diesem Jahr ein von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) organisiertes und finanziertes Kulturprogramm, u.a. mit der neuen Sparte der „Filmbuden“ in Kooperation mit Interkultur Ruhr. Insgesamt haben sich knapp 200 Trinkhallen im gesamten Ruhrgebiet angemeldet – deutlich mehr als noch 2016.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Die Firma Euroquarz bemüht sich stark um Auszubildende

Schüler schauen hinter die Kulissen des Werkes

Es ist idyllisch an den Teichen mit überdachtem Sitzplatz, den die ehemaligen Azubis des Werkes selbst anfertigten. Hier, auf dem riesigen Gelände der Firma Euroquarz an der Bestener Straße, können die etwa 80 technischen Mitarbeiter des Standortes Dorsten ihre Pause verbringen. Und gearbeitet wird hier natürlich auch.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Steckbrief der Dorstener Tierheimleiterin Annika Riemann

Aus Wunsch machte sie Wirklichkeit: Annika Niemann ist Dorstens erste fest angestellte Tierheimleiterin.

Seit Anfang Juni unterstützt die 35-Jährige hauptamtlich den Tierschutzverein Dorsten. Aber wer ist sie? Um das herauszufinden, sitze ich mit ihr zwischen Wildgänsen und Ziegen in der mediterranen Ecke des Tierheims. Die neue Mitarbeiterin isst heute ausnahmsweise Erdbeerkuchen zum Frühstück. „Der schmeckt“, sagt sie. Im Hintergrund öffnet ein Pfau sein Federkleid. Niemann wirkt aufgeschlossen und freundlich. 

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)