Dezember 2016

Entsorgungsbetrieb: Müllabfuhr verschiebt sich um jeweils einen Tag

Wertstoffhof an Heiligabend geschlossen, Silvester bis 12.30 Uhr geöffnet

Wegen des zweiten Weihnachtsfeiertages am Montag, 26. Dezember, verschiebt sich die Abfallentsorgung in dieser Woche um jeweils einen Tag:
Der Montagsbezirk (26.12.) wird am Dienstag, 27.12., entsorgt.
Der Dienstagsbezirk (27.12.) wird auf den 28.12. verschoben.
Der Mittwochsbezirk (28.12.) wird am 29.12. entsorgt.
Der Donnerstagsbezirk (29.12.) am 30.12. nachgefahren.
Der Freitagsbezirk (30.12.) wird am 31.12. entsorgt.

Bitte stellen Sie an diesen Tagen in den jeweiligen Bereichen turnusgemäß entweder den Restmüllbehälter, die Biotonne, das Papiergefäß oder den Verpackungssack beziehungsweise die gelbe Tonne ab 7 Uhr zur Entleerung bereit.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Tempo-Kontrollen bis zum 31. Dezember 2016

Der Radarwagen der Stadt wird in den letzten Tagen des Jahres folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Hauptstraße, Lippramsdorfer Straße, Waldstraße, Marler Straße, Freudenberg und die B 58 in Deuten und Wulfen

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

2016 von Martina Jansen

Stadtinfo an Heiligabend und Silvester geschlossen

Die Stadtinfo Dorsten an der Recklinghäuser Straße bleibt an den beiden kommenden Samstagen (Heiligabend am 24. Dezember und Silvester am 31. Dezember) geschlossen. Zwischen den Feiertagen (Dienstag bis Freitag, 27. bis 30. Dezember) gelten täglich die regulären Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr.

2016 von Martina Jansen

Grußwort von Bürgermeister Tobias Stockhoff zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

„Die Kraft zum neuen Beginn“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in den letzten Tagen habe ich mich oft bei den Nachrichtensendungen gefragt: „Warum bekommen die Mächtigsten der Welt nicht endlich Frieden in Syrien hin?“ Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass ich mit dieser Frage nicht alleine bin. So regen wir uns auf über die „politischen Zwänge“, die einen Frieden in diesem von Krieg und Leid geplagten Land so unendlich weit erscheinen lassen.

Der Vorabend zum vierten Advent hat mir ganz persönlich einen neuen Impuls zur Beantwortung dieser Frage gegeben. Ich durfte den Friedenslicht-Gottesdienst der Pfadfinder in der St. Agatha-Kirche mitfeiern. Ganz anders als die üblichen Adventsgottesdienste. Lauter, ja vielleicht sogar schriller, mit Band, mit Lichteffekten, mit Wunderkerzen… ganz anders eben. Ein Gottesdienst, der im positiven Sinne in festgefahrenen Strukturen kraftvoll aneckt und unerwartet anstößt.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Volksbank fördert über 23 Schulprojekte mit 70.000 Euro

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke und der Freude. Dies kommt jetzt allen 23 Schulen aus Dorsten zugute. Sie hatten sich bei der Volksbank Dorsten im September um eine Förderung ihrer Schulprojekte beworben – mit großem Erfolg: Sie erhalten nun ein eine Bildungsspende in Höhe von insgesamt 70.000 Euro aus den Händen der Volksbank-Vorstände Ingo Hinzmann und Johannes Becker. 

Deshalb hatte die Volksbank alle Schulleiter sowie die Vorsitzenden der Fördervereine am letzten Donnerstag in das Alte Rathaus eingeladen. Dort stellten Hinzmann und Becker abwechselnd die einzelnen Schulprojekte vor und überreichten dazu die Spende. „Kinder haben ein Recht auf Bildung. Nur sie eröffnet ihnen Zukunftschancen“, sagt Bankvorstand Ingo Hinzmann. „Wir wollen dazu beitragen, dass junge Menschen sich gut entwickeln können.“ Und Vorstandsmitglied Johannes Becker fügt hinzu: „Als Genossenschaftsbank haben wir den Auftrag,  die Menschen in unserer Heimat zu fördern. Deshalb unterstützen wir die Schulen gerne.“

Bereits 2006 und 2011 hatte die Volksbank die Schulen in Dorsten großzügig mit Spenden unterstützt. In diesem Jahr fördert sie 23 Projekte, beispielhaft werden hier genannt das Projekt „Sozialkompetenz“ der Realschule St. Ursula, eine Ruhe-Oase auf dem Schulhof der Albert Schweitzer Schule, die Um- und Neugestaltung des Schulgartens der Wittenbrinkschule und das Gymnasium Petrinum möchte Musikinstrumente für die Schülerinnen und Schüler anschaffen.

2016 von Christian Sklenak