Dezember 2016

Stadterneuerungsprogramm „Wir machen MITte“

Infoabend zur Umgestaltung des Georgplatzes am Dienstag, 20. Dezember

Zur geplanten Umgestaltung des „Georgplatzes“ aus dem Stadterneuerungsprogramm „Wir machen Mitte“ lädt das Team des Stadtteilbüros Bürgerinnen und Bürger ein zu einem Informationsabend am Dienstag, 20. Dezember, um 19 Uhr, in der Gaststätte Georgseck (Georgplatz 1).

An diesem Abend wird das beauftrage Landschaftsarchitekturbüro Freese erste Planunterlagen und Entwürfe für die Neugestaltung des Platzes vorstellen. Es besteht Gelegenheit, sich mit den Akteuren auszutauschen und ins Gespräch zu kommen.

Auch das Team des Stadtteilbüros „Wir machen MITte“, das Ansprechpartner für alle Themen rund um die Innenstadtentwicklung ist, wird sich vorstellen und steht gemeinsam mit Projektkoordinatoren der Stadt Dorsten für Fragen zu diesem und den weiteren „Wir machen MITte“-Projekten zur Verfügung.

Bei Rückfragen können sich interessierte Bürger gerne an das Team des Stadtteilbüros wenden:
Im Büro Gahlener Straße 9,
telefonisch unter 02362 / 214 05 40
oder per Mail an info@wirmachenmitte.de

www.wirmachenmitte.de
facebook.com/wirmachenmitte

2016 von Martina Jansen

„Kostenlose Gründungsberatung in Dorsten – neue Termine am 15. Dezember 2016

Das STARTERCENTER des Kreises Recklinghausen bietet in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH (WINDOR) am Donnerstag, 15. Dezember 2016, in der Zeit von 09.00 – 12.00 Uhr wieder individuelle Beratungsgespräche für Gründungswillige vor Ort an.

Die kostenfreien Beratungen stehen allen Menschen offen, die sich über das Thema „Selbständigkeit“ grundsätzlich informieren möchten, sind insbes. jedoch auch für diejenigen gedacht, die schon konkrete Vorstellungen über eine Existenzgründung haben und diese im Einzelgespräch weiter intensivieren und auf Umsetzungsfähigkeit prüfen lassen möchten.

Neben Tipps zur Businessplanerstellung, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und administrativen Notwendigkeiten können auch andere Themen wie z.B. Marketing, persönliche Voraussetzungen oder Kalkulation im Rahmen der Erstberatung behandelt werden.

Die Beratungsstunden finden in den Räumen des Quarzhauses, Kirchhellener Allee 53, 46282 Dorsten statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Tel. 663451.
Weitere Informationen zum Thema „Existenzgründung“ erhalten Sie auch unter Tel. 663460 (Herr Arno Schade).“

2016 von Martina Jansen

"Die Schöne und das Biest"

Die „Kleine Bühne 74“ präsentiert das Theaterstück "Die Schöne und das Biest" im Forum der Gesamtschule Wulfen.

Montag 12.12.2016
Mittwoch 14.12.2016
und Sonntag 18.12.2016

Jeweils 17 Uhr, Eintritt: 3,50 €

2016 von Martina Jansen

Glühweinumtrunk bei der Freiwilligen Feuerwehr in Wulfen

Zum 3. Advent würde sich die Freiwillige Feuerwehr in Wulfen herzlich darüber freuen, wenn Sie auch in diesem Jahr den Weg zur Wache finden. In sinnlichem und weihnachtlichem Ambiente, begleitet von warmen Feuertonnen, können Sie einen schönen Abend verbringen.
Neben Glühwein und Kakao, können Sie sich ebenfalls mit Grillgut von innen erwärmen.

Der Erfolg im letzten Jahr hat sich weit herumgesprochen, sodass sich hoher Besuch angekündigt hat: Der Nikolaus und Knecht Ruprecht werden vor Ort sein und das eine oder andere kleine Geschenk verteilen.

Dülmener Straße 78
Sonntag 16:30 Uhr

2016 von Martina Jansen

Das Ehrenamt – ein unentbehrliches soziales Engagement im Alltagsleben

Bereits seit elf Jahren würdigt die Stadt Dorsten die Arbeit der Ehrenamtlichen in Form von zwei Festen: Dem Lichterfest und der „Gala des Ehrenamtes“.

Damit zeigt sie, wie wichtig ihr diese Arbeit ist.
Auch wir von der Lokallust sehen, dass viel Zwischenmenschliches auf der Strecke bleiben würde, wenn nicht Dorstener Bürger freiwillig und kostenlos all die Mühen auf sich nehmen würden, damit es vielen Menschen in unserer kleinen Stadt besser geht.

Wir starten daher eine neue Serie und stellen Ihnen, lieber Leser, liebe Leserin, einige der Männer und Frauen vor, die viel leisten, aber oft im Hintergrund stehen. Diesen Menschen wollen wir hier danken und ihre Arbeit in den Mittelpunkt rücken.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen